Auftragsbörse fuer Webmaster, Webdesigner, Programmierer und HTML Spezialisten. Bei uns finden Sie Webmaster, Webdesigner, Programmierer und HTML Spezialisten aus vielen Fachgebieten.

Wir moechten unsere Webseite fuer Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern. Dazu verarbeiten wir Ihre Daten und arbeiten mit Cookies.

Technisch notwendige Funktionen

Wir nutzen Ihre Daten ausschliesslich, um die technisch notwendige Funktionsfaehigkeit zu gewaehrleisten. Die Verarbeitung findet nur auf unseren eigenen Systemen statt. Auf einigen Seiten koennen daher Inhalte nicht angezeigt werden. Sie koennen den Zugriff auf die Inhalte ggf. individuell freischalten. Mehr dazu in Nr. 4 unserer Datenschutzerklaerung.

Alle Funktionen

Dazu verarbeiten wir Daten auf unseren eigenen Systemen. Darueber hinaus integrieren wir von externen Anbietern Inhalte wie Videos oder Karten und tauschen mit einigen Anbietern Daten zur Webanalyse aus. Mehr zu Anbietern und Funktionsweise in unserer Datenschutzerklaerung.

Notwendige Cookies

Diese Cookies sind fuer die korrekte Anzeige und Funktion unserer Website ein

Google Analytics

Misst Metriken rund um die Websitenutzung, wie z.B. Seitenaufrufe, Verweildauer, verwendete Browser und Conversions.
Datenschutzerklaerung

Google Optimize

Wird fuer das Ausspielen und Messen von unterschiedlichen Websitevarianten (sogenannte A/B-Tests) verwendet.
Datenschutzerklaerung

Facebook

Erlaubt die Leistung von Werbemassnahmen auf Facebook besser zu messen. Gemessen werden dafuer z.B. Bestellungen. Datenschutzerklaerung
Datenschutzerklaerung

Google Ads

Erlaubt die Leistung von Werbemassnahmen ueber Google Ads besser zu messen. Gemessen werden dafuer z.B. Bestellungen.
Datenschutzerklaerung

LinkedIn

Erlaubt die Leistung von Werbemassnahmen ueber LinkedIn besser zu messen. Gemessen werden dafuer z.B. Bestellungen.
Datenschutzerklaerung

Twitter

Erlaubt die Leistung von Werbemassnahmen auf Twitter besser zu messen. Gemessen werden dafuer z.B. Bestellungen.
Datenschutzerklaerung

Awin

Erlaubt die Leistung von Werbemassnahmen auf Awin besser zu messen. Gemessen werden dafuer z.B. Bestellungen.
Datenschutzerklaerung



Eine Abomodell ist in Arbeit, der Zugang wird dann kostenpflichtig sein


Schnellsuche:

Fachgebiet, Art Arbeit

z.B. Webdesign, Programmierung , SEO , SEM:





16.12.2021

Nischenseiten – Lüge

Nischenseiten – Lüge
Digitale Nomaden, leben am Strand oder Nebenjob für ein paar tausender im Monat. Viel Webseiten und eBooks schreiben zu diesem Thema und erzählen einen echten Mist. Klar kann man Geld verdienen, aber der glaube mit 20 Stunden im Jahr tausend Euro zu erzielen ist eine Märchengeschichte.

Wie soll man das Geld verdienen ohne Besucher. Denn nur weil man eine Webseite hat kommt noch lange keiner. Nur ein paar Metatags eintragen und ein paar Schlagworte bringt genau sowenig wie sich bei Google anzumelden. Man kann Google bezahlen da kostet der Klick 5 Cent bis 1000 Euro. Nehmen wir doch einfach mal 1000 Besucher für 5 Cent. Das sind 50 Euro, also überschaubar. War machen wir nun mit den Usern, wir wollen Geld verdienen. Für 5 Cent bekommen wir keine User für die Webseite zum Thema Handy, die sind teurere. Aber für die Gartenhacke mit Holzgriff, sind sicher drin. Also ist unsere Nischenwebseite eine für Gartenwerkzeuge. Üblicherweise kann man rechnen das 3-5 % einer Werbung die Ziergruppe erreichen wird. Da wir aber nur Gartenfreunde über Google gefangen haben wird es mehr sein. Also 10% unserer Kunden bestellen über unseren Amazon Link eine Gartenharke für 49 Euro. Wir bekommen von Amazon 3 $ Provision das sind dann 100*49*3% tatsächlich 147 Euro. Bestellen die dazu noch Bücher schaffen wir sicher auch 200 Euro im Monat.

Schade nur das die Zeiten vorbei sind, mittlerweile kostet der Link auf Platz ein 50-60 Cent und die Konversionsrate bei Amazon-Links ist weit unter 2%. Damit hat man 500 Euro Ausgaben und 98 Euro Einnahmen. Also so gehts nicht Klassische Linktausch gibt es nicht mehr, der Aufbau einer Community kostet tausende. Und freiwillig verlinkt kaum einer auf deine Werbeseite. Viele der digitaler Normalden haben viele Seiten die aufeinander linken, auf unterschiedlichen Servern mit unterschiedlichen Namen, sie spammen Gästebücher voll und Kommentieren auf fremden Seiten. Da dort ausgehende Links eher bestraft werden fliegen sie immer öfters raus. Klar kann man mit eigenen Webseiten Geld verdienen, aber nur mit hochwertigen Inhalten, und lange nicht soviel das man davon leben kann. Und wenn dann nur wenn man dafür kräftig arbeitet. Ausnahmen bestätigen die Regel.

https://vg04.met.vgwort.de/na/1a6e15fb3435487d8e9afa99e59b58a3


zurück>



Freunde im Netz:

Hier einige Empfehlungen aus dem WEB für Sie:

Für Gutachter

Preise
Presse
AGB
Datenschutz